Schwarzwaldbahn (Baden)

vasútvonal Németországban

A Schwarzwaldbahn (Fekete-erdő-vasútvonal) egy normál nyomtávolságú, kétvágányú, 15 kV 16,7 Hz-cel villamosított, 149,1 km hosszú vasútvonal Offenburg és Singen között Németországban, Baden-Württemberg tartományban. A vonalon engedélyezett legnagyobb sebesség 140 km/h.

Offenburg–Singen
A Schwarzwaldexpress
A Schwarzwaldexpress
A Schwarzwaldbahn útvonala
Vonalszám:720
Vonal:4250
Hossz:149,1 km
Nyomtávolság:1435 mm
Feszültség:15 kV, 16,7 Hz ~
Maximális sebesség:140 km/h
A Wikimédia Commons tartalmaz Schwarzwaldbahn témájú médiaállományokat.
Rheintalbahn Mannheim felől
0,0 Offenburg 159 m
Rheintalbahn Basel felé
2,1 Offenburg Kreisschulzentrum
4,1 Ortenberg 160 m
6,6 Ohlsbach 166 m
9,5 Gengenbach 172 m
15,0 Schönberg 181 m
17,9 Biberach (Baden) 194 m
Harmersbachtalbahn Oberharmersbach felé
22,7 Steinach (Baden) 209 m
26,1 Haslach 215 m
33,2 Hausach 241 m
Kinzigtalbahn Freudenstadt felé
35,4 Gutach Freilichtmuseum (szezonális)
36,9 Gutach 281 m
Rebberg-Tunnel (53 m)
Eisenbahnviadukt Hornberg (150 m)
42,6 Hornberg (Schwarzw) 384 m
46,6 Hornberg Schlossberg
Glasträger-Tunnel I (23 m)
Glasträger-Tunnel II (43 m)
Glasträger-Tunnel III (18 m)
Niederwasser-Tunnel (558 m)
Tunnel beim 4. Bauer (313 m)
Hohenacker-Tunnel (41 m)
Tunnel beim 3. Bauer (88 m)
Letschenberg-Tunnel (129 m)
Röllerwald-Tunnel (162 m)
Eisenberg-Tunnel (792 m)
Spärle-Tunnel (80 m)
52,1 Niederwasser
52,1 Niederwasser 550 m
Obergieß-Tunnel (175 m)
Hippensbach-Tunnel (365 m)
Kurzenberg-Tunnel (324 m)
Mühlhalde-Tunnel (64 m)
Losbach-Tunnel (185 m)
Forellen-Tunnel (64 m)
Kaiser-Tunnel (31 m, 1925 abgetragen)
Großhalde-Tunnel (327 m)
56,0 Triberg 616 m
Kleiner Triberger Tunnel (92 m)
Großer Triberger Tunnel (835 m)
Gummambs-Tunnel (365 m)
Seelenwald-Tunnel I (48 m)
Seelenwald-Tunnel II (69 m)
Seelenwald-Tunnel III (195 m)
60,1 Triberg Seelenwald 686 m
Gremmelsbach-Tunnel (912 m)
Gaisloch-Tunnel (54 m)
Hohnen-Tunnel (327 m)
Grundwald-Tunnel (381 m)
63,7 Nussbach 750 m
Krähenloch-Tunnel (224 m)
Sommerberg-Tunnel (51 m)
Farrenhalde-Tunnel (313 m)
Steinbis-Tunnel (63 m)
Tannenwald-Tunnel (166 m)
Tannenbühl-Tunnel (25 m)
Schieferhalde-Tunnel (93 m)
Sommerau-Tunnel (1.697 m)
68,8 Sommerau (Schwarzwald) 832 m
71,3 Sankt Georgen (Schwarzw) 805 m
75,2 Peterzell-Königsfeld 777 m
81,1 Kirnach-Villingen 729 m
85,9 Villingen (Schwarzw) 704 m
Rottweil felé
88,7 Marbach (Baden) 696 m
Marbach–Bad Dürrheim-vasútvonal
88,9 Marbach West
90,1 Brigachtal-Kirchdorf
91,4 Klengen 689 m
91,5 Brigachtal-Klengen
94,3 Donaueschingen-Grüningen 686 m
96,8 Donaueschingen-Aufen 682 m
98,8 Donaueschingen-Mitte/Siedlung
99,8 Donaueschingen 677 m
Höllentalbahn Freiburg felé
103,5 Pfohren
106,3 Neudingen
110,2 Gutmadingen
113,0 Geisingen
115,3 Wutachtalbahn Blumberg-Zollhaus felől
115,8 Hintschingen
117,8 Immendingen-Zimmern
119,0 Immendingen 658 m
Donautalbahn Ulm felé
Möhringer Tunnel (180 m)
Gäubahn von Stuttgart
123,8 Hattingen (Baden) 690 m
124,2 Hattinger Tunnel (900 m)
129,8 Talmühle
134,6 Engen 518 m
137,3 Welschingen-Neuhausen 490 m
140,8 Mühlhausen (b Engen) 455 m
143,4 Hohenkrähen
146,2 Singen (Hohentwiel) Landesgartenschau
Randenbahn Beuren-Büßlingen felől (1966-ig)
Hochrheinbahn Basel felől]
149,1 Singen (Hohentwiel) 434 m
Etzwilen felől
Hochrheinbahn Konstanz felé

Nevét a Fekete-erdő hegyvidékről kapta, melyet keresztben átszel.

Képgaléria Szerkesztés

Irodalom Szerkesztés

  • Richard Bitterling u.a.: Erfahrungen bei der Freimachung des lichten Raumes für die Elektrifizierung der Schwarzwaldbahn auf der Tunnelstrecke Hornberg–Sommerau.. In: Eisenbahntechnische Rundschau 7-8/1975, S. 268–276
  • Folkhard Cremer: Wie die Eisenbahn den Schwarzwald veränderte. In: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 3/2014, S. 185–190
  • Heinz Gunzelmaann: Tunnel- und Brückenbaumaßnahmen für die Elektrifizierung der Schwarzwaldbahn. In: Eisenbahntechnische Rundschau 9 (1972), S. 342–347
  • Heinz Hangarter: Unsere Schwarzwaldbahn. das stählerne Band über den Schwarzwald. Rößler + Zimmer, Augsburg 1971, 740323040 dokumentumai a Német Nemzeti Könyvtár (DNB) állományában
  • Jacob Hardmeyer: Die badische Schwarzwaldbahn, Reprint von 1886 – Eine Bahnfahrt vor 120 Jahren von Offenburg nach Konstanz. Freiburger Echo Verlag, ISBN 3-86028-096-1
  • Albert Kuntzemüller: 50 Jahre Schwarzwaldbahn. Ein Beitrag zur Verkehrsgeschichte Südwestdeutschlands. In: Archiv und Eisenbahnwesen. Berlin 1923, S. 779–820
  • Jürgen Mahlbacher: Die Schwarzwaldbahn. Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Freizeittipps. Mahlbacher, Zell im Wiesental 2007, ISBN 978-3-00-021761-6
  • Martin Ruch: Die Schwarzwaldbahn – Kultur und Geschichte von Offenburg bis Konstanz. Reiff Schwarzwaldverlag, Offenburg 2005, ISBN 3-922663-85-0
  • Hans-Wolfgang Scharf: Die Schwarzwaldbahn und das Bahnbetriebswerk Villingen. EK Verlag, Freiburg im Breisgau 1980, ISBN 3-88255-773-7
  • Klaus Scherff: Die Schwarzwaldbahn. Transpress, Stuttgart/Berlin 2001, ISBN 3-613-71166-4
  • Klaus Scherff: Alles über die Schwarzwaldbahn. Transpress, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-613-71358-1
  • Wolfgang Schmidt: Die Elektrifizierung der Schwarzwaldbahn. In: Glasers Annalen – Zeitschrift für Eisenbahnwesen und Verkehrstechnik 1975, Heft 10, S. 291–294
  • Carl Wilhelm Schnars: Die Badische Schwarzwaldbahn von Offenburg über Triberg nach Singen (Constanz, Schaffhausen und Sigmaringen) – Handbuch für Reisende mit Angabe der bautechnischen Verhältnisse der Bahn nach officiellen Mittheilungen, Emmerling, Heidelberg, 1874
  • Georg Schwach: Schnellzüge überwinden Gebirge: Bespannung über Alpen, Jura, Frankenwald und Schwarzwald unter besonderer Berücksichtigung des elektrischen Zugbetriebs mit Einphasenwechselstrom. Wien 1981.
  • Günter Welte: Die Elektrifizierung der Schwarzwaldbahn. In: Eisenbahntechnische Rundschau 10/1973, S. 379–387
  • Günter Welte: Elektrischer Zugbetrieb auf der Schwarzwaldbahn von Offenburg bis Villingen. In: Elektrische Bahnen 46 (1975), S. 180–184

Film Szerkesztés

További információk Szerkesztés

A Wikimédia Commons tartalmaz Schwarzwaldbahn (Baden) témájú médiaállományokat.